Contergantreff

Die etwas andere Internetplattform....
Aktuelle Zeit: Montag 22. Oktober 2018, 07:52

Foren-Übersicht » Thalidomid-Contergan » Contergan-Fragen und Antworten (Auch für Gäste)

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 22:29
Beiträge: 3729
Wohnort: Regensburg, Norditalien ;)

Beitrag Verfasst: Mittwoch 28. Oktober 2015, 16:25 
Nach oben 
Monchen hat geschrieben:
ich kann nur sagen die klinik ist top, auch mein mann ist begeistert gewesen.
Was hat denn dein Mann den ganzen Tag so gemacht, während du Anwendungen hattest? Ist es für eine Begleitperson möglich, als Selbstzahler Anwendungen zu erhalten?

_________________
Ich habe nicht das Monopol auf maximale Blödheit. Andere dürfen das auch. Bild Musikalische Grüße

 Profil Website besuchen  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 12. März 2012, 20:29
Beiträge: 3087
Wohnort: Hessen

Beitrag Verfasst: Mittwoch 28. Oktober 2015, 18:27 
Nach oben 
udo hat geschrieben:
Monchen hat geschrieben:
ich kann nur sagen die klinik ist top, auch mein mann ist begeistert gewesen.
Was hat denn dein Mann den ganzen Tag so gemacht, während du Anwendungen hattest? Ist es für eine Begleitperson möglich, als Selbstzahler Anwendungen zu erhalten?



du kannst als selbstzahler mitfahren aber dann geht es nicht als begleitperson über die conterganstiftung. orthopädische abteilung tagessatz 161,- euro mit und neurologische abtleilung tagessatz 181,- da ist übenachtung, essen, behandlung und arzt drin erhalten. noch eine möglichkeit die klinik bietet angebote an z.b. für 7 tage, verlängerung ist möglich, ab 500,- die woche an. steht auf der hompage der klinik hohe meißner.

_________________
Gruß Monchen
Lebe jeden Tag so, als wäre es dein Letzter!

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 12. März 2012, 20:29
Beiträge: 3087
Wohnort: Hessen

Beitrag Verfasst: Mittwoch 28. Oktober 2015, 18:35 
Nach oben 
hier der link für wochen angebote. ist augeteilt 1, 2 und 3 angebot.

http://www.reha-klinik.de/pauschalangeb ... tonie.html

_________________
Gruß Monchen
Lebe jeden Tag so, als wäre es dein Letzter!

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 31. Dezember 2007, 01:00
Beiträge: 1787
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.

Beitrag Verfasst: Donnerstag 29. Oktober 2015, 18:28 
Nach oben 
Udo wollte aber wissen, ob die Begleitperson auch Behandlungen bekommen kann, welche sie dann selbst bezahlen müsste.
.....
Bei mir in einer anderen Klink konnte meine bH mit und auch Anwendungen bekommen. Müsste fast überall gehen. Wenn man vorher die Krankenkasse anspricht und ärztliche Verordnungen einreicht, bekommt man sie evtl. gesponsert.
Ein Anruf bei der KK wäre es auf jeden Fall wert.

mit S6 und Tapatalk

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 12. März 2012, 20:29
Beiträge: 3087
Wohnort: Hessen

Beitrag Verfasst: Donnerstag 29. Oktober 2015, 19:57 
Nach oben 
habe ich auch beantwortet, habe es sogar fett markiert aber noch einmal, wenn man als begleitperson eines contergangeschädigten mitfährt und dies über die conterganstiftung laufen lässt ist es nicht möglich privat (selbstzahler) behandlungen zu nehmen, das macht die klinik nicht.

_________________
Gruß Monchen
Lebe jeden Tag so, als wäre es dein Letzter!

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. Oktober 2004, 01:00
Beiträge: 6262
Wohnort: NRW

Beitrag Verfasst: Montag 2. November 2015, 11:45 
Nach oben 
Es liest sich für mich verwirrend.....

Ich weiß, dass "in einem gewissen Rahmen" Behandlungen in der KHM stattfinden können,
einfach mal vorher die Bedingungen abfragen.

Ich bin nun nach vier Wochen dort zurück und sehr zufrieden: Tolle Ärzte, äußerst engagierte Chefärztin und gute bis sehr gute Therapeuten.
Leider können auch die keine "Wunder" vollbringen, trotzdem bin ich lockerer geworden,
habe auch ansonsten viel gelernt.

Schöne Grüße
Maren

_________________
Leben und leben lassen .....

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 01:00
Beiträge: 618
Wohnort: NRW

Beitrag Verfasst: Montag 25. Juli 2016, 20:40 
Nach oben 
Hallo,
melde mich nach langer Zeit mal wieder. z.Zt. bin ich in der Klinik "Hoher Meißner" zur Reha als Kostenträger DRV.
Meine Beschwerden: Starke Schulterschmerzen, Schmerzen in der re. (weniger geschädigten) Hand durch Dauerüberlastung,
Schmerzen im Knie (Arthrose, OP-ist schon anvisiert), Schmerzen in beiden Hüftgelenken, die schon mit einer TEP (damals, 2010, Kappenprothese)
versorgt wurden. Auch hierzu gab es im Vorfeld Gespräche mit einem Chirurgen.
Meine Hoffnung: Linderung aller Beschwerden. Hinauszögerung einer erneuten Hüft-OP.
Ich habe eines der Conterganzimmerzimmer im Haus erhalten und fühle mich durchaus bevorzugt behandelt.
Im Aufnahmegespräch wurden alle Therapien nach Wunsch festgelegt, fast alles Einzeltherapien.
Meinem Wunsch auf täglich "Wasser" wurde entsprochen, entweder Contergantherapie im Solebecken, oder andere Therapien im grossen Schwimmbad.
Massagen, KG, Lymphdrainage, Ergo, Moorpackungen, Muckibude runden mein Programm ab. Eine Teilnahme an den Vorträgen ist nicht erforderlich.
zweimal wöchentlich Akkupunktur. Das ist alles prima, bekommt mir gut, lockert meine Muskulatur. Die Therapeuten sind, soweit jetzt in der Urlaubszeit möglich, kontinuierlich die selben. Jeder geht auf die individuellen Beschwerden besonders ein. Nach anfänglicher Verschlechterung trat dann nach der 2. Woche eine Besserung ein.
Das Essen: ist halt Großküchenessen, aber spezielle Unverträglichkeiten o.ä. werden berücksichtigt. Die warmen Speisen sind nicht überragend, aber durchaus essbar. Abends immer Brot und Salat. Ist ja durchaus in allen Kliniken üblich.
Die Umgebung: eine Katastrophe! Kein Park o.ä. direkt am Haus, wo man sich mal aufhalten kann. Ein Pavillon und eine Holzhütte für die Raucher. Alles sehr ungepflegt und lieblos.
Das kleine Örtchen hat man in Nullkommanix durchkämmt. Da es hier recht bergig ist, hat auch so manch einer seine Probleme.

Ich bin jetzt 3.5 Wochen hier, hab 5 Wochen verordnet bekommen.
Mein Fazit zum heutigen Stand: Therapien und Ärzte gut. (Sind sie in Nümbrecht aber auch) Einer erneuten OP werde ich nicht entgehen können und muß mir Gedanken machen, wann ich sie angehen will.

Ich würde persönlich lieber wieder nach Nümbrecht zur Reha gehen. Es ist einfach ein Bauchgefühl, dass ich mich dort wohler fühlte.

Der allgemein schlechte Zustand des Hauses und seiner Umgebung schrecken mich schon ab.

_________________
*********************************
CU ~> die pcmouse-Gaby

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. November 2015, 17:16
Beiträge: 175
Wohnort: Dortmund NRW

Beitrag Verfasst: Montag 25. Juli 2016, 22:29 
Nach oben 
Hallo Gaby
Blöd das du wieder operriert werden musst.,,.,
Hab inzwischen rechts Hüfte und knie komplett tep und bin megazufrieden
Linkes knie kommt im Januar 2017 dran,würde es immer wieder vom prof.peters machen lassen.....Gute besserung :D

_________________
Liebe Grüße Ute & Wölfe mit Tessy;Ismael und Banja im HERZEN

 Profil Website besuchen  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 12. März 2012, 20:29
Beiträge: 3087
Wohnort: Hessen

Beitrag Verfasst: Dienstag 26. Juli 2016, 10:37 
Nach oben 
also ich und mein mann fühlen unser wohl in der klinik hohe meißner. das essen ist super keiner würde so abwechslungsreich zu hause essen, die umgebung bzw. das städtchen ist sehr schön. man kann mit dem hausbaus herunter fahren, dass das haus nicht gerade modern ist ist richtig aber uns ist es wichtiger topp behandlungen zu bekommen und das ist der fall.
die klinik in nümbrecht soll ja sehr abgelegen sein und das ist auch nicht optimal. :D

_________________
Gruß Monchen
Lebe jeden Tag so, als wäre es dein Letzter!

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 01:00
Beiträge: 618
Wohnort: NRW

Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. Juli 2016, 15:49 
Nach oben 
Monchen hat geschrieben:
also ich und mein mann fühlen unser wohl in der klinik hohe meißner. das essen ist super keiner würde so abwechslungsreich zu hause essen, die umgebung bzw. das städtchen ist sehr schön. man kann mit dem hausbaus herunter fahren, dass das haus nicht gerade modern ist ist richtig aber uns ist es wichtiger topp behandlungen zu bekommen und das ist der fall.
die klinik in nümbrecht soll ja sehr abgelegen sein und das ist auch nicht optimal. :D


Hallo Monchen,
ist doch alles ok, ich habe auch nicht geschrieben, dass es in der KHM alles schlecht ist, im Gegenteil, die Therapien sind gut, aber in Nümbrecht sind sie auch nicht schlecht. Das Essen ist immer Geschmacksache. Es gibt Tage, da ist es ok, aber es gibt auch Tage, da ist es nicht so doll. Das gibt es auch überall. Habe ja auch geschrieben, dass ich nach meinem Bauchgefühl eher nach Nümbrecht tendiere. Wenn es bei dir/euch genau anders herum ist, ist das doch ok.

Ich denke, beide Kliniken sind für unsere Belange gut eingerichtet. Jeder muß halt sehen, wo er/sie sich besser aufgehoben fühlt. Ich wollte lediglich meinen Eindruck kurz wiedergeben. Vielleicht interessiert es ja jemanden....

_________________
*********************************
CU ~> die pcmouse-Gaby

 Profil  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 31. Dezember 2007, 01:00
Beiträge: 1787
Wohnort: 46325 Borken/ Westf.

Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. Juli 2016, 12:32 
Nach oben 
Hallo Gabi,
ich finde es toll, daß du so emsig und ausführlich die Klinik beschrieben hast. Und du hast bestimmt nicht nur mir einen Gefallen damit getan.
Mit dem hier Beschriebenen, von allen, kann sich nun jeder ein Bild machen und für sich das Beste heraussuchen. Ob es dann so ist, wird sich dann für jeden herausstellen.
Schönen Dank für eure Infos.
Dir Gabi noch eine angenehme Zeit !
LG
Christoph

mit S6 und Tapatalk

 Profil  

Offline

Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 01:00
Beiträge: 4281

Beitrag Verfasst: Montag 1. August 2016, 16:03 
Nach oben 
Danke Gabi für deine Info.

Wenn ich nicht gerade bettlägerig bin, ist für mich auch das Umfeld wichtig. Möchte auch frische Luft geniessen. Essen ist immer ein Streitpunkt, ist ja kein Hilton. Es besteht wohl die Möglichkeit auch ausserhalb zu essen, oder?

Interessant wäre jetzt auch einmal ein Bericht über Hamburg.

_________________
http://www.contergan-info.de
http://www.zwinger-von-zimdarsen.de

 Profil Website besuchen  

Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. Oktober 2004, 01:00
Beiträge: 6262
Wohnort: NRW

Beitrag Verfasst: Sonntag 21. August 2016, 21:15 
Nach oben 
Hallo Gabi,

hoffentlich geht es Dir bald besser..... und hoffentlich überstehst Du diese nächste OP gut.

Ich kenne auch beide Kliniken, wobei mein Aufenthalt in der Rhein-Sieg-Klinik in 2009 war. Es war meine erste Reha damals und ich fand es gut, wobei "Essen" kein wirkliches/vorrangiges Kriterium einer für mich ist. Ich esse gerne und liebe gutes Essen, aber würde diesen Punkt nur erwähnen, wenn das Essen ungewöhnlich schlecht wäre.

Was mir aber in der KHM so gut gefällt, ist die äußerst empathische Art von Frau Dr. Brückner und den Therapeuten.
Ich hatte immer dieselben Therapeuten, nur im Krankheitsfalle Ersatz, aber der war dann auch derselbe.

Die Lage oben am Berg wird durch den Shuttlebus ausglichen.
Allerdings ist die Lage der Rhein-Sieg-Klinik direkt am Park schon außergewöhnlich schön.



Die Schön-Klinik ist ein "richtiges" Krankenhaus, hat aber einen netten Park - zum Laufen lernen nach einer Endoprothese reicht das allemal
und zum Luft schnappen zwischen den Untersuchungen auch.
Dr. Beyer ist ein sehr freundlicher Arzt und äußerst gründlich in der Anamnese. Er plant die Untersuchungen straff hintereinander in Absprache mit den beteiligten Abteilungen, geht auch auf aktuelle gesundheitliche Problem jenseits von Contergan ein (in meinem Falle eine Gastritis).
Der Abschlussbericht .... das hat wirklich lange gedauert,
aber er war umfassend und Dr. Beyer ist auch danach zur Klärung weiterer Fragen ansprechbar.
(Das Essen war gut, man hat die Wahl zwischen zwei Gerichten. )

Schöne Grüße
Maren

P.S.:
Was die Reha-Kliniken wohl gemeinsam haben, ist der Renovierungsstau, der sich vor allem in den Aufenthaltsräumen und Speisesälen zeigt.
Das ist aber eine generelles Problem dieser meist privaten Häuser/Gesellschaften, da "Kuren" kaum noch und Rehas am liebsten nur ambulant gewährt werden.
Die Schön-Klinik hat auch einen privaten Träger.

_________________
Leben und leben lassen .....

 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group :: Style ct_sub by smilie phpbb-professionals.de based on FI subice2 :: Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de